WebDAV

Sie können auf Ihren Zope-Server auch per WebDAV zugreifen um Ihre Inhalte einfacher Verwalten zu können.

Was ist WebDAV?

WebDAV ist eine Erweiterung des HTTP-Protokolls, die in RFC 2518 definiert ist.

WebDav ermöglicht das gemeinsame Arbeiten an Web-Inhalten. Während Sie eine Datei editieren, können andere nicht schreibend auf diese Datei zugreifen.

Darüberhinaus müssen Sie die Daten nicht über einen Web-Browser editieren sondern können Ihren bevorzugten Editor verwenden.

Zudem eignet sich WebDAV auch hervorragend zur Verwaltung von großen Datenmengen.

Testen Sie WebDAV

Sie können mit einem WebDAV-Client auf unsere Demo-Site zugreifen. Beachten Sie bitte, dass Sie auf die oberste Ebene zwar lesend, nicht jedoch schreibend zugreifen dürfen. Eigene Dateien können Sie im Verzeichnis /Members/autor hochladen und ändern.

URL
http://www.plone-demo.de
Benutzername
autor
Passowrt
demosite

Rufen Sie die URL jedoch nicht in einem WebDAV-Client sondern in Ihrem Web-Browser auf, so erhalten Sie folgende Fehlermeldung:

Error Type
    AttributeError
Error Value
    manage_FTPget

WebDAV in Windows

Windows 7

  1. Öffnen Sie das Ordnerfenster Computer und klicken Sie anschließend auf Laufwerk einbinden.
  2. Klicken Sie anschließend auf Verbindung mit einer Website herstellen, auf der Sie Dokumente und Bilder speichern können.
  3. Geben Sie in den nun folgenden Dialogfenstern die Zugangsdaten für Ihren WebDAV-Server ein und klicken anschließend auf Fertig stellen.
  4. Bei der erstmaligen Verbindung mit dem WebDAV-Server werden Sie nach dem Benutzernamen und Passwort gefragt. Anschließend öffnet sich der gewünschte WebDAV-Ordner und Sie können wie bei lokalen Laufwerken auf Ordner und Dateien zugreifen.

Anmerkung: Meldet Windows 7 beim Einrichten der WebDAV-Verbindung The folder name is not valid obwohl Ihre Angaben richtig sind, so hilft Ihnen eventuell der Beitrag in Microsoft Hilfe und Support weiter.

Webfolders in Windows XP und Windows 2003

Windows bringt mit XP und 2003 einen eigenen WebDAV-Client mit. Um ihn verwenden zu können, müssen Sie zunächst jedoch folgende Schritte ausführen:

Screenshot Fenster Ausführen

Fenster Ausführen

  1. Wählen Sie im Start-Menü Ausführen… und geben anschließend webfldrs.msi ein.
  2. Klicken Sie auf Select reinstall mode.
Screenshot Fenster WebFldrs XP Reinstall Mode Dialog

Fenster WebFldrs XP Reinstall Mode Dialog

  1. Wählen Sie alle Optionen aus bis auf Reinstall only if file is missing und klicken Sie anschließend auf OK.
  2. Klicken Sie auf Reinstall.
Screenshot Fenster Webfolders öffnen

Fenster WebFolders öffnen

Nachdem Sie Windows neu gestartet haben, können Sie z.B. im

Öffnen-Dialog des Internet Explorers angeben, dass die URL als Webordner geöffnet werden soll.

Als ernsthafte Alternative lässt sich Novells NetDrive empfehlen. NetDrive wird von Novell zusammen mit iFolder vertrieben, kann aber auch einzeln z.B. vom Server der FH Hannover heruntergeladen werden: Download.

NetDrive

Screenshot Fenster NetDrive-Konfiguration

Fenster NetDrive-Konfiguration

Ein WebDAV-Server kann einfach als Laufwerk eingebunden werden.

Screenshot Fenster NetDrive-Laufwerk

Fenster NetDrive-Laufwerk

Anschließend verhält sich der WebDAV-Server wie ein ganz normales Laufwerk. Und zum Editieren von Dateien können Sie jedes beliebige Programm verwenden.

Umgekehrt können aus den meisten Programmen die Dateien auch direkt auf dem WebDAV-Server zurückgesichert werden.

NetDrive erlaubt Ihnen darüberhinaus, Dateien für andere zu sperren und wieder freizugeben.

Enfold Desktop Client

Mit Enfolds Desktop Client kann auf eine Plone-Site zugegriffen werden sofern die Enfold-Server-Software installiert ist. Auf meine DemoSite darf mit bis zu fünf dieser Clients zugegriffen werden.

Screenshot Fenster Enfold Session Properties

Fenster Enfold Session Properties

Nach der Installation können Sie im Enfold Desktop Client einfach eine neue Session definieren. In den Authencation settings können Sie sowohl Windows Security (single-sign on, NTLM) als auch HTTP Basic Authentication wählen. Falls Sie sich z.B. auf meiner Demosite anmelden möchten, deaktivieren Sie Windows Security und geben den Nutzernamen autor und das Passwort demosite in den Credentials der HTTP Basic Authentication ein.

Screenshot Enfold Popup

Fenster Enfold Popup

Anschließend können Sie ein Objekt der Plone-Site mit dem Editor Ihrer Wahl bearbeiten und darüberhinaus auch dessen Status und Eigenschaften verändern.

Screenshot Enfold Properties

Fenster Enfold Properties

Wenn Sie im Popup-Menü die Properties eines Objekts öffnen, können Sie unter anderem ID, Titel, Beschreibung, Zugangsrechte und Eigenschaften ändern.

Screenshot Enfold für Offline-Bearbeitung

Fenster Enfold für Offline-Bearbeitung

Mit dem Enfold Desktop Client können Dateien auch offline bearbeitet werden. Wenn sie die Daten später mit dem Server abgleichen überprüft der Client, ob Konflikte durch Änderungen anderer Nutzer entstanden sind und informiert Sie darüber.

Schließlich normalisiert der Enfold Desktop Client auch alle Dateinamen mit Sonder- und Leerzeichen.

WebDAV in Mac OS X

Mac OS X bringt eine WebDAV-Unterstützung mit. Jedoch ist erst ab Version 10.4 auch der sichere Zugriff über https möglich.

Um sich mit einem WebDAV-Server zu verbinden, gehen Sie einfach im Finder in das Gehe zu-Menü und dann zu Mit Server verbinden...

Screenshoot Fenster: Mit Server verbinden

Fenster Mit Server verbinden

Anschließend geben Sie die URL des WebDAV-Servers an und drücken auf + um den Server als Favoriten zu speichern.

Screenshoot Apple Terminal Fenster

Apple Terminal Fenster

Schließlich erscheint ein Fenster mit den Inhalten des WebDAV-Servers.

Screenshoot Apple-Terminal

Apple-Terminal

Mac OS X unterstützt die Einbindung von WebDAV-Servern als Laufwerke so umfangreich, dass auch mit einer Shell darauf zugegriffen werden kann. Damit kann z.B. auch find und grep verwendet werden. Dennoch führen manche Kommandos, wie z.B. df, zu merkwürdigen Ausgaben.

Falls Mac OS X versucht, .DS_Store-Dateien in jedem Verzeichnis anzulegen, können Sie mit folgender Angabe im Terminal das Erstellen auf allen entfernten Servern unterbinden:

defaults write com.apple.desktopservices DSDontWriteNetworkStores true

Anschließend sollte der Mac neu gestartet werden.

Um bereits angelegte Dateien oder Ordner wieder zu entfernen, können Sie im Terminal in das WebDAV-Verzeichnis wechseln und anschließend folgendes Kommando eingeben:

$ find . \( -name .DS_Store -or -name .TemporaryItems -or -name .Trashes -or -name ._* \) -exec rm -rf "{}" \; -prune

WebDAV in Linux

Um in Linux einen WebDAV-Server als Laufwerk einzubinden müssen Zusatzprodukte wie z.B. davfs verwendet werden.

Screenshoot Konqueror-Fenster

Konqueror-Fenster

Konqueror zeigt das Dateisystem eines WebDAV-Servers an wenn die URL mit webdav:// oder für HTTPS mit webdavs:// beginnt.

Nautilus erlaubt die Verwendung normaler URLs mit http://.